Mittwoch, 20. Februar 2019, 01:20 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Freitag, 15. Februar 2019, 15:57

Forenbeitrag von: »orca«

Quick's CTR

104 Kilometer? Du Weltenbummler! Gratuliere zur bestandenen MFK Der mit zu wenig Hohlraumversiegelung ist gut, sehr aufmerksam die Leute beim TCS

Freitag, 15. Februar 2019, 09:36

Forenbeitrag von: »orca«

Mit oder mit Ohne MUGEN Heckflügel ??

Ich habe schon vor 15 Jahre das Motto NCF angewendet: Nice, Clean, Fast! Leider hat sich das nie etabliert Aber ja, Mugen geht immer

Donnerstag, 14. Februar 2019, 08:01

Forenbeitrag von: »orca«

orca's garage

Stimmt, da hast du natürlich recht. Wenn ein ECE/EG-Gutachten vorliegt muss das entsprechende Bauteil nicht eingetragen werden. Dass für die Eintragung des Krümmers ein Abgasgutachten nötig ist, hat mir FAKT und Strassenverkehrsamt bestätigt. @floxy: Das Gutachten muss von einer anerkannten Prüfstelle erstellt werden. Ob die Schweizer Behörden auch deutsche Prüfstellen akzeptieren ist mir nicht bekannt.

Mittwoch, 13. Februar 2019, 19:26

Forenbeitrag von: »orca«

orca's garage

@Acidesign: Probefahrt ist gebucht @ pr0xy: Leistungsdiagramm wird's dann sicher im Zusammenhang mit der Abstimmung geben. Sound ist live immer besser @SPY: Jede technische Änderung muss eingetragen werden, egal ob sie 1PS oder 100PS bringt. Beim Krümmer ist das Problem, dass dieser als abgasrelevant gilt und daher bestätigt werden muss, dass die Emissionswerte eingehalten werden.

Dienstag, 12. Februar 2019, 21:58

Forenbeitrag von: »orca«

orca's garage

Nein, das Abgasgutachten kostet ca. CHF 3'500 Der Krümmer ist "nur für die Rennstrecke"

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:33

Forenbeitrag von: »orca«

orca's garage

Für den Krümmer braucht es noch ein Abgasgutachten.

Dienstag, 12. Februar 2019, 16:17

Forenbeitrag von: »orca«

Hurra! Die Teile sind da!

Viel gegangen ist nicht, aber immerhin sind die Teile seit Ende November da Das Ding mit den Felgen habe ich in meinem Post im Oktober kurz angerissen, ebenfalls dass "die eine oder andere Anpassung an der Carrosserie" nötig sein wird. Also die 9.5x18 mit ET35 bringt man nicht in die originalen Radhäuser, das heisst es muss Platz geschaffen werden. Dies wiederum hat einen Zielkonflikt entstehen lassen, da ich es ja eher dezent mag fiel ein Widebody-Kit schon mal weg. Schliesslich habe ich mich v...

Montag, 11. Februar 2019, 16:23

Forenbeitrag von: »orca«

Neue Achsschenkel Civic EG9 wo kaufen?

Wenn die Achsschenkel nicht beschädigt sind, würde ich auch eher eine Revision empfehlen, statt neue zu kaufen.

Mittwoch, 6. Februar 2019, 07:10

Forenbeitrag von: »orca«

Honda Jazz auf ~100PS kriegen

Bezüglich der Alltagstauglichkeit kommt es immer auf die Ansprüche an. Für mich ist ein Fünftürer mit einem innovativen Raumkonzept (Stichwort: Magic Seats) auf jeden Fall alltagstauglicher als ein Dreitürer. So lahm ist der Jazz ja auch nicht, der Motor ist durchaus spritzig und reicht für den Alltag eigentlich recht gut. Klar, mit vier Personen und Gepäck ist das Beschleunigen auf der Autobahn eine Geduldsprobe, aber für Stadt und Agglomeration ist der Jazz ausreichend motorisiert. Hinsichtlic...

Dienstag, 5. Februar 2019, 22:09

Forenbeitrag von: »orca«

Honda Jazz auf ~100PS kriegen

Die alten Jazz (1. Generation) konnte man noch gar nicht mappen, von daher bezweifle ich diese Leistungsangabe.

Dienstag, 5. Februar 2019, 18:04

Forenbeitrag von: »orca«

Honda Jazz auf ~100PS kriegen

Der Fit RS ( GE8 ) hatte ein Sechsganggetriebe Ich meine, das wär wirklich cool, für einen geräumigen Daily, so ein 1.5er mit 120 PS und Sechsgang. Aber der Import der Teile, Einbau und Eintragung? Da kann man sich auch gleich einen gebrauchten Jazz Dynamic holen, der erst noch besser ausgestattet ist (LED-Scheinwerfer, Sensing, Honda Connect etc.).

Dienstag, 5. Februar 2019, 15:24

Forenbeitrag von: »orca«

Honda Jazz auf ~100PS kriegen

Ich bezweifle, dass sich da viel getan hat. Ausser den keinen Dingen, wie wir vor Jahren an den B16 gemacht haben (Drosselklappe aufdrehen, Metallkat) wird es nichts geben. Die Teile vom Aftermarket sind für den 1.5 Liter-Motor in den USA und auch da ist die Auswahl überschaubar. Wenn ich ehrlich bin würde ich da nichts machen, ausser einen 1500er aus den USA importieren und den reinmachen, aber auch da hat man dann keine Rennmaschine und trotzdem ein paar Tausender los.

Freitag, 25. Januar 2019, 13:36

Forenbeitrag von: »orca«

Leistungssteigerung Alternative.

Grundsätzlich ist ein effizienterer Wasserkühler schon bei den Basis-Turbos zu empfehlen, das stimmt natürlich. Beim EG würde ich mir wegen der Ersatzteilversorgung keine Sorgen machen, da bietet der Aftermarket relativ viel, weil das Modell auch in den USA verkauft wurde (nicht als Hatchback, aber als technologisch mehr oder weniger identischer Targa). Beim EE hat man dieses Problem allerdings, weil es diese Modelle in den USA nicht gegeben hat und entsprechend der Aftermarket weniger Auswahl b...

Freitag, 25. Januar 2019, 11:56

Forenbeitrag von: »orca«

Leistungssteigerung Alternative.

Zitat von »omo« Was denk ihr? bis wie viel PS kann ich maximal rauf, ohne den Motor kaputt zu machen? Wenn du den Block machen lässt, also Schmiedekolben und verstärkte Pleuel, dann sind ca. 350PS standfest möglich. Allerdings zieht das dann auch weitere notwendige Modifikationen mit sich, du brauchst eine stärkere Kupplung und das Getriebe sollte mit einer Differentialsperre upgegradet werden. Über 100% Mehrleistung geht natürlich auch an's Material, da kann es gut auch einmal eine Antriebswel...

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20:16

Forenbeitrag von: »orca«

Leistungssteigerung Alternative.

Hast du mal einen Link zur besagten EU-Richtlinie? Ich hab die 8'000 jetzt mal veranschlagt, wenn man es machen lässt.

Donnerstag, 24. Januar 2019, 19:20

Forenbeitrag von: »orca«

Leistungssteigerung Alternative.

So eine grosse Sache ist Fahrdynamik- und Bremsprüfung offenbar nicht, die Hauptkosten fallen für die Abgasmessung an (ca. CHF 3'500). Ich hab mich damals als die Eintragung des B16-Kits am Laufen war bei Marco von R-Performance erkundigt wie die Unterschiede sind und er meinte ob 20% oder 40% spielt preislich nicht so eine grosse Rolle, wenn man schon dabei ist. Deshalb werden wohl viele solche Umbauten mit 40% homologiert, das ist auch bei den GT86/BRZ-Umbauten so und auch viele Chiptuner trag...

Donnerstag, 24. Januar 2019, 18:43

Forenbeitrag von: »orca«

Leistungssteigerung Alternative.

Die Tests alleine würden wohl soviel wie ein gebrauchter FK2 kosten. Klar, möglich ist vieles. Bis 40% ist man einfach noch in einem bezahlbaren Rahmen.

Donnerstag, 24. Januar 2019, 13:26

Forenbeitrag von: »orca«

Leistungssteigerung Alternative.

Ein legaler Turboumbau ist wegen den gesetzlichen Vorschriften auf 220PS begrenzt (max. 40% Mehrleistung), nicht weil technisch nicht mehr möglich wäre. Ohne Verdichtungsreduzierung sind sicher 250PS drin, mit Verdichtungsreduzierung 300+PS. Beim B18C6 aus dem Integra musst du auch einiges für den Motor hinblättern, selbst Exemplare mit über 200'000km werden zu stolzen Preisen gehandelt, und die Eintragung ist ein Stück weit Ermessensfrage des MFK-Experten oder muss über ein teures Gutachten ges...

Dienstag, 22. Januar 2019, 20:56

Forenbeitrag von: »orca«

CR-Z - Ansaugbrücke

Ich würde einfach die OEM in Schwarz nehmen, nicht die rot lackierte von Spoon.