Dienstag, 18. Dezember 2018, 17:13 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

bernd

SuperMember

Registrierungsdatum: 7. April 2004

Beiträge: 363

Fahrzeug: 91er - EE8

Wohnort: Niederösterreich

41

Mittwoch, 17. Mai 2006, 20:29

Zitat

ich möchte nur wissen WARUM wir geboren werden. das war überhaupt nicht negativ gemeint, sonder aus reiner neugier. jede handlung, die man vollbringt hat einen grund. wo ist der grund, für unser dasein? das wollte ich ausdrücken


ich weis schon wie Du meinst ! aber ich sagmal die antwort muss jeder selbst finden - da gibt es glaub ich keine anwort die auf jeden einzelnen zutrifft !


Zitat

nur weil ich das frage hab ich keine selbstmordgedanken, wenn du das gedacht hast


:D schon okay ;) war nur ein wenig erschrocken wie ich das gelesen hab <rofl>


mfg

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 090

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

42

Mittwoch, 17. Mai 2006, 22:41

Zitat

Original von Mr.Petrolhead
.... ich möchte nur wissen WARUM wir geboren werden.


Ganz einfach, wir werden geboren um zu leben, was wir aus unserem Leben machen ist uns überlassen, jeder ist seines Glückes Schmied. Leider steht bei vielen auf dem Grabstein "ungebraucht zurück" :(

@Acid: "Life of Brian" ist ein anderer, du meinst "Meaning of Life" - zum totlachen sind beide <rofl>
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Kamikaze

Member of R-Performance

Registrierungsdatum: 28. Juni 2005

Beiträge: 1 308

Fahrzeug: K 25 - EG (NA) / B18 -Turbo Integra / NSX - Kompressor / S 2000 - 2.5 l ERL ( NA )

Wohnort: St.Gallen

43

Mittwoch, 17. Mai 2006, 22:57

Habe mich eben etwas durchgelesen.

Toll Deine Einstellung Integrasweety <thumbsup>.

Etwas vom wichtigsten ist sicherlich, dass wenn alles noch so negative, das klein bisschen positive trotz allem erkannt werden kann.
WWW.R-PERFORMANCE.CH / HONDA TUNER - MOTORSPORT

cruzito

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 23. Juli 2005

Beiträge: 697

Fahrzeug: MKV Edition 30 CW

Wohnort: ZH

44

Mittwoch, 17. Mai 2006, 23:07

Voll sentimentale Threads in der letzten Zeit :D


Kann mich den Anderen nur anschliessen <thumbsup>
Mir würde es schwer fallen, über die eigenen Probleme so offen zu reden <mean>

Respekt an alle!!! <good>

MasterV

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 22. September 2004

Beiträge: 1 223

Fahrzeug: DC2

Wohnort: ZH Oberland

45

Donnerstag, 18. Mai 2006, 01:27

hier noch mein Beitrag zu den Herzschmerzen... :D

Es ist eigentlich immer so, es vergeht alles mit der Zeit. Ich habe momentan ab und zu noch "Rückfälle", bei denen mich das Negative einfach überwältigt.

Eigentlich lief in letzter Zeit nach dem Unfall alles sehr gut, ich bin mit meiner Freundin zusammengezogen (ich habe so ein Riesenglück mit dir <lieb>), gesundheitlich gehts auch aufwärts, die Geburtstagsparty war toll <good>, ich bin immer noch angestellt und habe auch wieder stufenweise angefangen zu arbeiten, es geht mit meinem CRX aufwärts :D... und noch ein paar andere Kleinigkeiten.

Im April hatte ich noch einen Termin zur Nachkontrolle von meiner Operation am Fuss (Schrauben und Platte), die Ärztin sprach mich darauf an wies aussieht mit der Entferung in ca. einem Jahr des Metalls. Es sei eine kleine OP, 1-2 Tage Spital und fertig.

Da wurde es mir schon etwas mulmig, aber eigentlich alles halb so wild.

Dann der Fehler, ich fragte wies aussieht mit dem Metall im Gesicht, der Chirurg meinte da müsste noch was entfernt werden <nervous>. Die Ärztin meinte ich solle doch am besten direkt den Chirurgen fragen, da sie darüber nicht Bescheid wusste.

Nachkontrolle fertig, ich aus dem Spital gegangen und den Chirurgen kontaktiert. In erster Linie ging es mir darum ob die Narbe die quer über meinen Kopf verläuft, erneut geöffnet werden muss. <nooo!> Mir gings bis zu dem Anruf schon nicht mehr wirklich gut.

Dann die Bestätigung des Arztes, die Narbe muss wieder geöffnet werden!

mir wurde schlecht, verdammt schlecht, und auf einmal kommt wieder die ganze negative schei**e hoch, vom Moment des Unfalls (habe ja ALLES mitbekommen, erst im Spital bekam ich eine Narkose), über die Intensivstation (auch einen Zwischenfall mit der Beatmungsmaschine die mich fast schon wieder das Leben kostete), die 2 qualvollen Wochen mit diesen extremen Schmerzen im Bein, bis heute wo ich immernoch gröbere Probleme habe mit dem Fuss. Zuerst mal musste ich mich irgendwie wieder zusammennehmen bevor ich nach Hause fahren konnte.

Bin dann anschliessend nicht zur Arbeit gegangen und es ging mir den ganzen Tag schlecht, körperlich und seelisch. und das alles nur wegen dem 15-minütigen, harmlosen Termin im SPITAL. Ich habe seit dem Unfall Panik vor Krankenhäusern, jedesmal wenn ich damit konfrontiert werde, läuft der ganze Film nochmals ab... Auch wenn ich Autounfälle in der Zeitung oder im TV sehe, immer ist das alles im Hinterkopf und manchmal kommt dann wieder alles hoch.
Ebenfalls zieht mich dieses ganze Strafverfahren und Gerichtsgequatsche runter, in meinem Fall wird garantiert nicht die Gerechtigkeit siegen! Bei einem mehr als offensichtlichen Tatbestand, sich deckenden Zeugenaussagen und eindeutigen Laboruntersuchungen ist es mir nicht verständlich, dass die entsprechende Versicherung so ein Theater macht und die Haftung nicht anerkennen will, lieber gehen sie vor Gericht! <rotaeye> <thumbsdown> Das verursacht hohe Anwaltskosten, kein Vertrauen mehr ins Rechtssystem und ebenso kostet es wieder Nerven.

Ich könnte noch viel mehr Negatives im Bezug auf diesen Unfall schreiben, doch ich denke das sprengt den Rahmen hier (ist ja eh schon ein halber Roman :D ).

Ich will damit eigentlich sagen, das Negative trifft einen einfach immer härter als das Positive. Erst wenn etwas nicht in Ordnung ist, wirds einem bewusst was man hat.

Ich hatte genug Zeit über solche Dinge nonstop nachzudenken auf der Intensivstation und bin zum Entschluss gekommen, dass die Gesundheit im Endeffekt das wichtigste ist im Leben. Dies merkt man leider erst in lebensbedrohlichen Situationen, sei es ein Unfall, eine Krankheit oder ein Notstand. Ansonsten macht man sich nie wirklich Sorgen um sein Leben. Wenn man z.B. den Job oder jemanden der einem nahe steht verliert (Beziehung oder Todesfall), ist man deprimiert, hat aber eigentlich nie Angst um sein eigenes Leben.

Ich denke meine Lebenseinstellung, mein Denken, hat sich seit meinem "neuen Geburtstag" sehr verändert, ich geniesse das Leben irgendwie mehr, nicht das sich mein Verhalten ändert, das ist irgendwie sowas unterbewusstes.

Zitat

Original von orca
Gleichzeitig erkenne ich, dass man dankbar sein muss für das was man hat und sich auch an kleinen Dingen erfreuen sollte.


Zitat

Original von Kamikaze
Etwas vom wichtigsten ist sicherlich, dass wenn alles noch so negative, das klein bisschen positive trotz allem erkannt werden kann.


es gab bei mir in letzter Zeit, hauptsächlich wegen dem Unfall, seeeeeeeehr oft solche Momente wo ich mir das gesagt habe, nur leider ist es in solchen Situationen ganz und garnicht einfach diese kleinen Dinge zu erkennen, der Anteil des Negativen ist einfach zu hoch um die sehr wenigen positiven Aspekte zu sehen oder zu schätzen. Das positive erkennt man meistens erst später und man lernt daraus.

oh mann, war das ein langer Text... :D

auch von mir RESPECT, finde es toll dass man auch über solche "tiefgründigen" Themen hier sprechen kann. Man sieht das man nicht der einzige mit Problemen ist. <thumbsup>

p.s. ich danke meiner Freundin nochmals für ihre grossartige Unterstützung, sie gibt mir Halt und ein grossartiges Wohlgefühl (nennt sich sicherlich auch Liebe <lieb> ) , es tut gut zu wissen, dass sie immer für mich da ist, obs mir nun gut oder schlecht geht! <lieb> <wave>

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MasterV« (18. Mai 2006, 01:58)


Flo

Member of Curb Nerds

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2005

Beiträge: 3 071

Fahrzeug: S2000

46

Donnerstag, 18. Mai 2006, 07:25

mittlerweile haben wir 2 solche threads und da mischt sich auch einiges.. deshalb poste ich jetzt hier weil es beiden orten nur zum teil reinpasst..

ich habe mir letzte nacht viele gedanken gemacht.. über alles auch über diese threads... eigentlich schade.. wenns einem nicht gut geht eröffnet man einen thread und zieht so unfreiwillig auch andere einwenig hinunter, öffnet alte wunde, streut salz rein.. so das volle programm halt... wenns sich nicht gerade um ein autoteil handelt schreibt selten mal jemand etwas was ihn sehr gefreut hat.. gut wenn jeder jedesmal schreiben würde "heute konnte ich fi**en" würds wohl auch ausarten.. :D und da sind wir gleich beim thema... man darf NIE aufhören zu lachen.. thema's wie selbstmord, beendete beziehungen, familiendramen etc. all das ist heute leider alltag... wenn wir 30 jahre früher leben würden wären meine ex und ich sicher durch dieses tief gegangen.. heute wählt man den einfacheren weg. das leben ist zu kurz... ein freund von mir hat sich vor 2 jahren das leben genommen. er hat auch musik gemacht.. viel gearbeitet. durch den job hat er seine freundin verloren.. er war nur noch am arbeiten.. kurz nachdem ihn seine freundin verlassen hat wurde ihm gekündigt.. er hat alles verloren.. daraus ist auch ein lied entstanden.. wer sich interessiert kann unten den text lesen.. an seiner beerdigung ist mir vieles klar geworden... die zweite strophe ist aus seiner sicht geschrieben.. ich habe ihn gekannt wie kein zweiter.. wir haben oft zusammen geredet.. wie es wäre einfach zu gehen.. was man hinterlassen möchte.. der text ist rap-technisch nicht anspruchsvoll (doublerhymes, kreuzryhmes etc.) aber von herzen...

ABSCHIDSBRIEF (PART I)
är het villi fründe gha - u isch glich geng ällei gsi
het gmeint är chöm mit auem z schlag - wüu unchrut vergeit nid
dr tag isch cho - är het sis läbä verfluechet
het nach liebi u glück - eifach nüme möge sueche

är het wäg müesse vor stadt - wüu ihn das aus erdrückt het
isch gloffe über wiese - ane waud u het sich gsetzt
u z rusche vom bach - het ihm dr wunsch bracht
eifach dri z liege - sich lah z triebe - di ganzi nacht

glich wos härä geit - eifach wäg vo hie
aus hinger sich lah - u zrügg cho nie
het tröimt vo au däm - äs het ihm so gfauä
immer meh isch är dere illusion verfauä

är het zu schriiber u block griffe - näme ufgschriebe
u säch gfragt öb si ihn wärde vermisse
u da isch aues us im usebroche - usem stift usegflosse
iz steit aues uf däm blatt - u är isch innerlech ustrochnet

wuet, schmärze u einsamkeit
entüschige wo ihn dür sis läbä hei treit
wär si mine fründe? - wänn schetzi vergäbe?
vergibe näch sünde - wirdi d antwort je erläbä?

tränne hei d wörter ufem blatt afa verwüsche
wi z meer d spure im sand a einsame küschte
si hei näh - gfunge u d sanitäter kämpfe mit aune mittu
im buech vom sim läbä isch är im letschte kapitu

Part II:

Hallo zämä - das isch mi Abschiedsbrief
ha d Musig gliebt - u drum i Form vomene Lied
dir müesst nid truurig si - abr mini Uhr isch abgloffe
welä Wäg i bi gange - är isch im Sand verloffe

ha nie gfunge wasi gsuecht ha jede tag vo mim dasi
dr Muet het mi verlah drum lahnis eifach lah si
bhautet mi i öine Härze - hoffe dir chöit mi no achte
wirde vo derte wo ig ize bi guet über öich wache

i bi immer bi öich - dir sit immer bi mir
u dänket a mi - bi öier nöchschte grosse fiir
i wot nech - hie nomau sägä - wi sehr i öich liebe
äs geit mir guet - u das dir di schmärze nid verdienet

es tuet mir leid - für die wo mi begleitet hei
merci für di zyt - u das dir mi ertreit heit
uh scho spät! - äs wird langsam zyt zum gah
wär froh we dr mim chef chöit sägä das i am mänti nid cha

cho bügle - wüui iz mit flügle ungerwägs bi
und äs tüeg mir leid hauti kündigungsfrischt nid i
heit dir glächlet? "schön!" bhautet mi so i erinnerig
mir si trotz üsem auter geng no chinder gsi

müesst mir de sägä wis isch z erwachse wärde vo sim sohn z erläbä
we d chnoche aut wärde - u zähn nüm häbä
öbs d midlife-crisis git u wärde fründe zu verräter?
i fröie mi uf öich - mir gseh üs gli - bis später
---

Little-Devil

MemberPlus

Registrierungsdatum: 20. März 2006

Beiträge: 38

Fahrzeug: New Civic FK2

Wohnort: Obfelden

47

Donnerstag, 18. Mai 2006, 08:23

WOW.... Da fähläd eim t wort!
<nooo!> Start mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.... <rofl>

CIVIC EK4

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 16. Juni 2005

Beiträge: 846

Fahrzeug: Civic EK4 Indy, CBR 600 limited Edition

Wohnort: Sulgen TG

48

Donnerstag, 18. Mai 2006, 08:32

Das geht unter die Haut.

KRASS wenn man das so alles liest.

@S-treetfïghter: Wünsche dir ganz viel Kraft für deine Zukunft.

Respekt an alle für eure Offenheit.
Auto-Cross Switzerland www.auto-x.ch

Squid

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 5. April 2004

Beiträge: 539

Wohnort: SG

49

Donnerstag, 18. Mai 2006, 09:17


Flo

Member of Curb Nerds

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2005

Beiträge: 3 071

Fahrzeug: S2000

50

Donnerstag, 18. Mai 2006, 09:30

find ich jetzt nicht sooo witzig... meine mom nimmt zuhause medikamente weil sie seit ihrer hirnstreifung im januar nicht mehr mit sich klarkommt..
---

Fogg

MemberPlus

Registrierungsdatum: 9. August 2005

Beiträge: 91

Fahrzeug: EG2

Wohnort: Sevelen

51

Donnerstag, 18. Mai 2006, 10:26

Erstmal ein dickes fettes an alle hier, vor allem an die, die sich so öffnen von von sich selbst erzählen.

Ich denk jeder (nein ich mach kein jede spruch... ;) ) hat schonmal richtig sch### durchgemacht. Mal mehr oder weniger Dick....

Finde es klasse wenn in einem Forum ein eigentlich völlig Forenfremdes Thema doch so ernsthaft diskutiert wird. Und das ganze ohne bloede Kommentare / Sticheleien usw. Top!! <good>

Bin noch zu neu hier um gleich in die vollen zu steigen, aber eines kam mir doch sehr bekannt vor....


Zitat

Original von Hotangel
... und doch geschah es letzten Sommer 05, dass ich mich Hals über Kopf in eine schöne Frau verliebte. Sie faszinierte mich, begeisterte mich mit ihrem Blick, mit ihren anmutigen Bewegungen beim Tanzen. Ihr stossender Atem bei innigen Momenten ... aber vorallem ihre Lebensfreude fesselte mich. .....



Ersetzte 05 mit 00 und streiche die Tochter. Da gab es durchaus eine Person, wo ich relativ lange alles gegeben hätte... Naja, kann nicht immer sein and the show must go on. Heute bin ich auch glücklich vergeben.

Integra Lady

SuperMember

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Beiträge: 385

Fahrzeug: Integra Type R

Wohnort: VS

52

Donnerstag, 18. Mai 2006, 10:57

@ Integrasweety

Das hätte ich jetzt voll nicht von dir gedacht, du hast wirklich einen aufgestellten Eindruck gemacht.
Ich bewundere deinen Mut und deine Kraft das alles durchzuziehen. <thumbsup>

spyker

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 804

Fahrzeug: BMW 123d / Triumph Speed Triple 1050

Wohnort: Schweiz

53

Donnerstag, 18. Mai 2006, 18:31

Und wenn die "Wunden" schon offen sind.. was passiert dann???

Ich treff sie vor 30 min am Bahnhof... ich rannte, sie rannte (wegen Regen).. ich hätte sie fast über den Haufen gerannt... ich ein "Hoi"... sie ein "Hoi"......

Und jetzt wieder so ein komisches Gefühl..... :(

Aber easy.. ich bin ja drüber hinweg.. aber irgendwie fährts trotzdem noch ein........

spyker

EG9

Member

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beiträge: 21

Fahrzeug: Civic Eg9

54

Donnerstag, 18. Mai 2006, 19:33

RE: was alles Weh tut, die liebe Seele, nachdenklichkeiten nach S-treetfighter...

Zitat

Original von Integrasweety
Das gehört vielleicht auch nicht hier hinein, aber was solls, hat mich gerade nachdenklich gmacht...



Die Familie...

Vor bald drei Jahren habe ich einen total Abbruch gewagt als ich hier hin ins Berneroberland kam, habe alles zurückgelassen, war ja auch nicht viel, und einer meiner besten Freunde seit 6 Jahren kann ich ja auch trotzdem noch sehen! Als ich hier hin kam, kannte ich niemanden und war gerade mal 18 Jahre jung, und hatte erst die Ausbildung abgeschlossen. Ich hatte aus dem Aargau wo ich die Lehre absolvierte, und auch schon alleine lebte, eine Stelle und eine Wohnung gesucht, als ich umgezogen war, wurde mir die Stelle gekündet bevor ich jemals diese Stelle antreten konnte. Dan bist du ganz alleine, mit einer Wohnung und der Gewissheit, irgendwie musst du es jetzt alleins schaffe, den nach Hause kannst du nicht mehr...

......... Aber die Erinnerungen sind hart und nie vergessen, sie holen dich immer wieder ein, manchmal kann ich nur weinen, weil alles von früher wieder hoch kommt, aber jetzt was solls, habe so viel woran ich mich jeden Tag freue.




Integrasweety
<what>

Respekt!!!

Irgendwie kenne ich diese geschichte..
irgendwie kenn ich dich????
kann das sein??

Integrasweety

MemberPlus

Registrierungsdatum: 17. April 2006

Beiträge: 54

Fahrzeug: Weisser Honda Integra Typ R

Wohnort: Belp

55

Sonntag, 21. Mai 2006, 21:18

RE: was alles Weh tut, die liebe Seele, nachdenklichkeiten nach S-treetfighter...

Also ich wollte euch einmal ganz herzlich danken für eure Lieben und aufmunternden Beiträge.
ich habe mich sehr darüber gefreut, es ist schön so etwas zu lesen, und gibt mir auch wieder kraft.

Klar habe ich mein Leben im Griff das denke ich auch, ich muss in meinem Leben sicherlich nicht mehr um meine Zukunft bangen, ich hab so vieles Erreicht und geschafft, habe so viele Dinge in meinem Leben an denen ich mich immer wieder freue, meinen Honda, meine zwei süssen Katzen, meine Wohnung ect.

Auch meine Vergangenheit wird irgendwan einmal weniger schlimm sein. Ich gehe zu einem Hypnotiseur, das hilft mir sehr auch wen es manchmal auch schlimm ist und weh tut an was man sich plötzlich wieder errinert, aber ich habe das gefühl das es hilft, auch das einmal alles herauskomt, das kann man auch mit Träumen besser umgehen. Ich habe mich dazu entschlossen weil ich mir bewusst war das ich etwas tun muss, und das ich auch mehr wissen möchte was passiert ist, und das es mir sicherlich niemand erzählen würde.
ich kann das nur jedem empfehlen, es ist nicht nur so Hokus Pokus wie manchmal spekuliert wird. Es ist auch nicht so das man total weg ist während der Hypnose, es hilft einem sich in eine vergangene Situation noch einmal hinein zu fühlen, es wie noch einmal zu erleben. Aber ist sicher nicht jedermans Sache und man muss es wirklich wollen, sonst lässt man es besser sein.

Also ich wünsche allen eine schöne Zeit und viel Kraft welche auch so eine ähnliche Geschichte erlebt haben oder etwas anderes zu verarbeiten haben.

Ich finde es toll gibt es diese Hondaholics,
ihr seid super Leute..... <lieb>

Mr.Petrolhead

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 27. März 2004

Beiträge: 1 892

Fahrzeug: CRX AS 1986 // S800 Cabrio // S800 Coupé // Jazz Sport

Wohnort: ZH

56

Sonntag, 21. Mai 2006, 23:04

wer schon mal mit depressionen konfrontiert wurde (sei es selber oder bei einem angehörigen) dürfte keinen grossen gefallen am scherz mit dem link zum depressionen-forum finden <rotaeye>
.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.

.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.

Integrasweety

MemberPlus

Registrierungsdatum: 17. April 2006

Beiträge: 54

Fahrzeug: Weisser Honda Integra Typ R

Wohnort: Belp

57

Sonntag, 21. Mai 2006, 23:14

Zitat

Original von Mr.Petrolhead
wer schon mal mit depressionen konfrontiert wurde (sei es selber oder bei einem angehörigen) dürfte keinen grossen gefallen am scherz mit dem link zum depressionen-forum finden <rotaeye>


Häää??? <confused>

habe ich nicht ganz verstanden,, ist ja schon spät...
aber ich habe doch keinen Scherz gemacht??? zzzz... verstehe ich jetzt nicht, naja muss ja auch nicht alles verstehen.

ich litt zum Glück nie an Depressionen, zum Glück eher an überkonsumation von "Giggelisuppe", konnte immer zeitlang lachen, egal wie schlecht es mir ging, lache fürs Leben gerne.

Was für meine Mutter immer ein Schutz war wo sie sagen konnte, meine Tochter wäre doch nicht so fröhlich wen es ihr so schlecht gienge.

obwohl ich auch schon nächte lang geweint habe, ich bin viel mehr glücklich als traurig. habe auch guete Freunde die mich immer zum lachen bringen!!!

Mr.Petrolhead

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 27. März 2004

Beiträge: 1 892

Fahrzeug: CRX AS 1986 // S800 Cabrio // S800 Coupé // Jazz Sport

Wohnort: ZH

58

Sonntag, 21. Mai 2006, 23:18

ich schätze den beitrag von squid als "nicht sehr ernst gemeint" ein, daher meine reaktion.
.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.

.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.

Mr.Petrolhead

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 27. März 2004

Beiträge: 1 892

Fahrzeug: CRX AS 1986 // S800 Cabrio // S800 Coupé // Jazz Sport

Wohnort: ZH

59

Montag, 22. Mai 2006, 06:40

kurzer OT-einschub:

Integrasweety: alles gute zum geburtstag <birthday>
.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.

.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.oO°Oo.

Flo

Member of Curb Nerds

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2005

Beiträge: 3 071

Fahrzeug: S2000

60

Montag, 22. Mai 2006, 07:10

vo mir ou du chatz!!! mäudsch di gäu <sabberlappen><partytime>
---

Thema bewerten