Samstag, 18. August 2018, 21:58 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

bebo

Junior

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2011

Beiträge: 11

Fahrzeug: CTR FN2, Focus RS

Wohnort: Limmattal

21

Mittwoch, 12. März 2014, 14:14

Geht in die selbe Richtung wie wenn jemand ein Heilmittel gegen AIDS/ HIV bringen würde, das würde den ganzen Markt kaputt machen, den von gesunden Menschen kann man kein Geld verdienen aber dafür von Kranken, es rendiert mehr den Tod zu verzögern anstatt die Krankheit zu heilen.. ;)


Leider wahr... <amkopfkratz> :thumbdown:

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 033

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

22

Mittwoch, 12. März 2014, 15:47

Ich halte nicht viel von Verschwörungstheorien.

Solange es noch Öl gibt ist der Druck, alternative Antriebskonzepte zur Serienreife zu bringen, einfach nicht gross genug. Ein Autohersteller muss Geld verdienen, das tut er indem er die bewährte Technologie weiterentwickelt und Fahrzeuge baut, die mit wirtschaftlichem Aufwand unter dem Strich einen Gewinn abwerfen. Würde ein Hersteller sein gesamtes Budget für die Entwicklung eines alternativen Antriebskonzepts einsetzen, wäre dieser bis ein solches serienreif wäre längstens Bankrott. Warum sollte eine Firma teure Spezialisten damit betrauen, Technologien zu entwickeln und dann die Patente an die Saudis verkaufen?

Würde eine Pharma-Firma ein Heilmittel für HIV auf den Markt bringen, wäre das eine Goldgrube. Auch hier ist es nicht im Interesse einer Firma, der Welt so etwas vorzuenthalten.

Das Ganze hat rein wirtschaftliche Gründe oder gewisse Bereiche sind einfach noch nicht soweit und hat nichts damit zu tun, dass irgendwelche bösen Mächte das verhindern wollen.

Elektroautos sind in meinen Augen nicht besser als Hybrid-Fahrzeuge. Wie umweltfreundlich ist ein Elektroauto, das mit Strom aus einem Braunkohlekraftwerk betrieben wird?

Es gibt Technologien wie z.B. die Brennstoffzelle, welche eine sinnvolle Weiterentwicklung sind. Honda hat solche Fahrzeuge in kleiner Zahl in Japan und den USA bereits im Handel, das ist eine fortschrittliche Technologie, alles andere ist einfach eine Problemverschiebung und dient lediglich dem guten Gewissen.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

PEZZO

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 7. April 2005

Beiträge: 3 041

Fahrzeug: Black Beauty ITR + CN2 Liiiichewaaaagon

Wohnort: New Hood

23

Mittwoch, 12. März 2014, 17:27

Ist alles ansichtsache.. oder wie man es auslegt... ;)

Ich arbeite selber als "Entwickler" und gewisse Erfindungen kommen gar nie an die Öffentlichkeit, weil dann rendiert das bisherige nicht mehr oder (jemand/ viele) profitieren halt dann nicht mehr so viel... Damit will ich sagen, es hat bestimmt div. Ansätze aber sie werden aufgekauft oder nicht gefördert eher ausgebremst... Die Gründe liegen auf der Hand... Solange alle profitieren warum soll man was ändern...

Wir Menschen neigen dazu eher für sich und jetzt zu schauen, "scheissen drauf" was nach mir ist und kommen wird... <nono>

Eine Firma versucht ein Produkt langfristig zu verkaufen und am besten als erstes damit auf dem Markt zu kommen, damit sie den Tarif angeben und den Lead übernehmen, ein Heilmittel bringt nie soviel, wie jemanden über Jahrzehnte krank lassen und mit Medis zu beliefern, das gibt langfristig mehr geld und ist ne Goldgrube, als wenn jemand geheilt wird und keine Medis braucht...
Zudem würde es ein Heilmittel geben, dann würde es auch bald mal Generika geben und das original würde dan nicht mehr soviel abgesetzt... so gesehen rendiert es mehr für die Kranken Medis zu entwickeln anstatt Medis herzustellen für die Heilung...

Aber ich schweife ab... <nono>

Thema bewerten