Montag, 26. August 2019, 07:55 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FASTER

PowerMember

Registrierungsdatum: 28. September 2011

Beiträge: 71

1

Montag, 6. Mai 2019, 04:02

Erfahrung mit PU-Buchsen

Hallo
Kurze frage was für Erfahrungen habt ihr mit PU-Buchsen z. b von Powerflex oder Energy Suspension?

Quick

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 6 660

Fahrzeug: CTR*Mugen*30th ; Pampersbomber IV ; EE8

Wohnort: Olten

2

Montag, 6. Mai 2019, 07:25

Je nach Anwendung wo.
EP3 Motorenlager Getriebeseitig schont die anderen beiden Motorenlager und beim Ansaugbrückeumbau schlägt es nicht an am Schlossträger.
Nachteil: Vibrationen im Innenraum beim Standgas.
ITR Recaro / ITR Teile/ Carbon / CTR Parts usw...
KW Gewindefahrwerke und ST Gewindefahrwerke für alle Automarken zu guten konditionen --> PN

SPY

PowerMember

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 130

Fahrzeug: DC2, ED9, EP3

Wohnort: Obermumpf

3

Dienstag, 7. Mai 2019, 04:34

Er meint eher an den achsteilen, Orca. ;)

Wie im HP bereits geschrieben, nimm an den vorderen Querlenkern die große Buchse eine aus Gummi. Oder wenn es ein track tool wird eventuell gleich ein Unibal.

Außer du willst mit dem EP nur von A nach B fahren, dann tut es auch die PU Buchse.

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 157

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

4

Dienstag, 7. Mai 2019, 15:52

Ich hab doch gar nichts gesagt <rotaeye>

PU überzeugt mich immer weniger, ich würde eher auf Teile von Hardrace gehen.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

blackraven

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 10. Juni 2009

Beiträge: 1 015

5

Dienstag, 7. Mai 2019, 17:28

Ich hab doch gar nichts gesagt <rotaeye>

PU überzeugt mich immer weniger, ich würde eher auf Teile von Hardrace gehen.

+1

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 312

Fahrzeug: Honda NSX, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech, CJ7 V8, KTM EXC 530-R Supermoto

Wohnort: BE

6

Dienstag, 7. Mai 2019, 18:44

ich persöndlich würde Honda OEM verwenden. Diese waren und sind immer noch die besten.
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

SPY

PowerMember

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 130

Fahrzeug: DC2, ED9, EP3

Wohnort: Obermumpf

7

Dienstag, 7. Mai 2019, 23:07

Na OEM muss es nun nicht sein. Da tut es auch jede Buchse aus dem Zubehör. Bissl Kautschuk in eine Stahlhülse gießen und einen Stahleinsatz reinstecken, is nun keine Raketentechnik.
Man muss ja nicht den aller billigsten Krempel kaufen.

Hardrace auch gut, allerdings auch hier wieder das Thema der “stärkeren Buchsen”. Das ergibt technisch null Sinn, verkauft sich aber gut.

An den Kritischen Stellen verbaut man eben so weich es geht. Im Idealfall eben Unibal. :)

Härtere Buchsen geben Dir undefiniert zusätzliche Federraten.

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 312

Fahrzeug: Honda NSX, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech, CJ7 V8, KTM EXC 530-R Supermoto

Wohnort: BE

8

Mittwoch, 8. Mai 2019, 09:38

Na OEM muss es nun nicht sein. Da tut es auch jede Buchse aus dem Zubehör. Bissl Kautschuk in eine Stahlhülse gießen und einen Stahleinsatz reinstecken, is nun keine Raketentechnik.
Man muss ja nicht den aller billigsten Krempel kaufen.

OEM buchsen halten immer noch am längsten bis zu 15 Jahre oder länger sowie passen diese am besten zum einpressen. Bei anderen Buchsen ist häufig der Weichmacher bereits nach keinen 2 Jahren draussen und werden spröde.
Was sollen OEM Buchsen mit billig Krempel am Hut haben? Oder habe ich falsch verstanden?
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

SPY

PowerMember

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 130

Fahrzeug: DC2, ED9, EP3

Wohnort: Obermumpf

9

Mittwoch, 8. Mai 2019, 14:22

Witzig, meine Erfahrung geht teilweise sogar in die andere Richtung. OEM Buchsen gekauft (nicht ich) und nach zwei Jahren waren die platt. Lagen halt schon ein paar Jahre im Lager vom Hersteller. :D Da es dem Bekannten dann zu blöde war, wieder richtig Asche beim Freundlichen zu lassen, bei KFZteile24 nach zufall irgendwelche Buchsen gekauft, eingebaut und gut. Auto läuft seit nun fast 7 Jahren. Buchsen machen keine Probleme. ;)
Und dass mit dem Einpressen kann ich null bestätigen. Ich habe bisher jede Buchse vermessen, wenn ich dran gedacht habe und keine war abweichend im Maß.
Ich möchte niemand zwingen, Nachrüstersatzteile zu nutzen. Kann jeder selbst entscheiden.
Nur ist mir mein Geld zu schade, um es bei Banalitäten “aus dem Fenster” zu werfen. Zündkerzen kaufe ich auch nicht bei Honda. :D

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 312

Fahrzeug: Honda NSX, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech, CJ7 V8, KTM EXC 530-R Supermoto

Wohnort: BE

10

Mittwoch, 8. Mai 2019, 19:21

kann ich so leider nicht bestätigen <amkopfkratz> Demnach bezieht sich unsere Erfahrungen um etliche Fahrzeuge jährlich und dies über langer Zeit. Und da hat uns bissher OEM Buchsen am meisten überzeugt (nicht nur bei Honda, alle Marken). Selbst das Metall an den Buchsen rostet nicht so schnell wie beispielsweise welche von Sidem oder dergleichen. Selbstverständlich kann es aber sicherlich auch bei OEM Teilen Ausnahmen geben.
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »maetthu« (8. Mai 2019, 19:29)


vtecinside999

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 1. November 2008

Beiträge: 631

Fahrzeug: EP3, EE8, EP2 Daily, FN2

Wohnort: Berner Oberland

11

Donnerstag, 9. Mai 2019, 00:56

Ich hab doch gar nichts gesagt <rotaeye>

PU überzeugt mich immer weniger, ich würde eher auf Teile von Hardrace gehen.



+1
H O N D A
www.youtube.com/user/VTECINSIDE999
Zu Verkaufen:
EP3 Teile: http://hondaholics.ch/index.php?page=Thread&threadID=29552
HONDATA STREET TUNING - PM me

SPY

PowerMember

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 130

Fahrzeug: DC2, ED9, EP3

Wohnort: Obermumpf

12

Donnerstag, 9. Mai 2019, 01:20

kann ich so leider nicht bestätigen <amkopfkratz> Demnach bezieht sich unsere Erfahrungen um etliche Fahrzeuge jährlich und dies über langer Zeit. Und da hat uns bissher OEM Buchsen am meisten überzeugt (nicht nur bei Honda, alle Marken). Selbst das Metall an den Buchsen rostet nicht so schnell wie beispielsweise welche von Sidem oder dergleichen. Selbstverständlich kann es aber sicherlich auch bei OEM Teilen Ausnahmen geben.


Ich will gar nicht in Abrede stellen, dass man beim OEM klasse Qualität bekommt. Nur zu welchem Preis eben. Und wählt man nicht gerade das billigste vom Billigen, bekommt man auch bei den Nachrüstern diese Qualität.

Anders gesagt, Honda kauft die Buchsen auch nur zu. Findet man jetzt diesen Zulieferer, bezahlt man nur noch einen Bruchteil für exakt das selbe Produkt. :)

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 312

Fahrzeug: Honda NSX, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech, CJ7 V8, KTM EXC 530-R Supermoto

Wohnort: BE

13

Donnerstag, 9. Mai 2019, 08:02

Da gebe ich Dir vollkommen recht. Wüsste man nur wer der Hersteller wäre...
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

Thema bewerten